Konzept

Das Zeltlager folgt einem erlebnispädagogischen Konzept. Dadurch wollen wir Jugendlichen die Möglichkeit geben,  eine Woche zusammen mit Gleichaltrigen inmitten der Natur zu verbringen – fern vom Alltagstrubel und Stress.

Ein gemeinsamer Tagesablauf, mit- und gegeneinander spielen sowie gemeinsam still sein und nachdenken fordert die Jugendlichen immer wieder heraus.

Wir möchten Raum geben, Persönlichkeit und ein gesundes Selbstbewusstsein zu entwickeln. Dazu gehört auch die Förderung von Konfliktbewusstsein und -fähigkeit.

Außerdem möchten wir den christlichen Glauben weitergeben und die rettende Botschaft der Bibel vermitteln (siehe auch Was wir glauben).

Mitarbeiter

Wir sind ein Team von 15 – 20 Mitarbeitern. Uns liegen Jugendliche sehr am Herzen, es ist nämlich gar nicht so lang her, dass wir selbst welche waren.

Neben den Zeltmitarbeitern gibt es noch die Küche, die uns auf dem Lager die ganze Woche mit leckerem Essen versorgt, und die tatkräftige Technik.

Die Lagerleitung besteht aus:

Florian Lang

  • Techniker für Energie und Automatisierung
  • Evangelische Gemeinschaft “Die Apis”, Creglingen

Manuel Pfänder

  • Maschinenbauingenieur
  • Studentenmission Deutschland

Thomas Hamm

  • IT-Systemadministrator
  • Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bad Mergentheim

Veranstalter

  • Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Bad Mergentheim (im Bund evangelisch-freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.) – Mitglied im Arbeitskreis Christlicher Kirchen.
  • Gemeindejugendwerk Baden-Württemberg Logo des Gemeindejugendwerks Baden-Württember

Außerdem werden wir von der landeskirchlichen Evangelischen Gemeinschaft “Die Apis” aus Creglingen unterstützt, wofür wir sehr dankbar sind!

Das SOLA Taubertal wird durch Mittel aus dem Landesjugendplan des Landes Baden-Württemberg und als Jugendpflegemaßnahme vom Main-Tauber-Kreis gefördert.

“Unser” SOLA ist nur eins von vielen – unter http://www.sola-deutschland.de findet man Infos über die anderen SOLAS  in Deutschland.